Start Stadtkulturring Sprockhövel

Stadtkulturring Sprockhövel

Die Mitgliedsvereine im Kurzportrait in alphabetischer Order:

Gartenfreunde Sprockhövel

Ein fester Bestandteil in der Vereinsarbeit der Gartenfreunde Sprockhövel e. V. sind die Tagesfahrten, Exkursionen, Reisen und Ausflüge, die zur Förderung der Lebensfreude und Lebensbereicherung beitragen. Über den “Gartenzaun” hinaus das Blickfeld zu erweitern durch gemeinsame Unternehmungen hat den Verein zu seiner jetzigen Größe heranwachsen lassen. Kulturelle oder fachlich orientierte Aktivitäten werden mit Geselligkeit verbunden.
Durch den Wechsel der Zeiten musste das Schwergewicht auf den Hobby-Gartenbau gelegt werden und gleichzeitig auf die Mitglieder eingegangen werden, die keinen eigenen Garten mehr besitzen. So sind Vorträge und Exkursionen über Umwelt, Naturschutz, Erhaltung der biologischen Vielfalt und Naturerziehung Themen, die das Jahresprogramm beinhaltet. Auch bei den Reisen, ein inzwischen sehr beliebter Programmpunkt, wird diese Grundsätzlichkeit nicht außer Acht gelassen.
Bei allen Aktivitäten wird der schon angesprochenen Geselligkeit eine große Bedeutung eingeräumt. Den Zusammenhalt im Vereinsleben zu fördern und zu erhalten, ist ein Anliegen, das immer wieder ideenreich vom Programm her etwas anbietet, das möglichst viele anspricht.
Mehr erfahren…

Heimat- und Geschichtsverein

Der Heimat- und Geschichtsverein Sprockhövel e. V. ist satzungsgemäß zuständig für

  • die Verlebendigung der Geschichte der engeren Heimat,
  • die Sicherung historischer Zeugnisse und kultur- und wirtschaftsgeschichtlich interessanter Objekte,
  • den Aufbau und die Unterhaltung einer Heimatstube,
  • den Denkmal- und Naturschutz in Sprockhövel,
  • die Pflege der Landschaft und
  • die Heimatkundliche Schriftenreihe.

In enger Abstimmung mit der Stadt wurde nach der Verabschiedung des Landesdenkmalgesetzes 1980 eine Inventarliste schutzwürdiger Denkmale zusammengestellt und später laufend ergänzt. Neben den Gebäuden lenkte der HGV die Aufmerksamkeit auch auf Bodendenkmale, die am ehesten durch Umwelteinwirkungen in ihrem Bestand gefährdet sind. Das herausragendste Objekt aller Denkmalinitiativen ist zweifellos der Malakow-Turm der Zeche “Alte Haase”. Seine Unterschutzstellung und Restaurierung hat der HGV mit größter Zähigkeit und unbeeindruckt von allen Widerständen betrieben.

In ähnlicher Weise hat sich der HGV des Naturschutzes und der Landschaftspflege angenommen. Beispielhaft genannt seien die Entdeckung von Mausohrfledermäusen im Stock- und Scherenbergerbstollen und die Unterschutzstellung von Naturdenkmalen. In räumlich enger Beziehung zur Kulisse des Malokow-Turmes und der gewerblich noch genutzten Gebäude der “Alten Haase” steht das Gelände der ehemaligen Kläranlage an der Hattinger Straße.

Die Vergangenheit zu verlebendigen ist Zweck der Heimatstube. Ihr vielfältiges Angebot wird von der Öffentlichkeit gern angenommen. Natürlich ist die Heimatstube auch Kommunikationszentrum. Hier werden Anregungen aufgegriffen,verarbeitet und weitergegeben.

Die breite Palette der Vereinsarbeit spiegelt sich in den Titeln der Schriftenreihe. Neben der Aufarbeitung der heimischen Geschichte befaßt sie sich auch mit unserer Vogelwelt und der Volkskunde.

Mehr erfahren…

Musikzug der Feuerwehr

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel (gerne auch als “Stadt- und Feuerwehrkapelle Sprockhövel” bezeichnet) wurde 1921 gegründet.

Das Blasorchester hat sich in Sprockhövel seit Jahren mit seiner Matinée-Konzertreihe und den alle zwei Jahre in der Glückaufhalle stattfindenden Konzerten einen guten Ruf erarbeitet. Neben konzertanter Musik werden schwerpunktmäßig Unterhaltungsmusik aus der Bigband- und Swing-Ära sowie Rock-, Pop, Film- und Musicalmelodien vorgetragen.

Neben dem Blasorchester gibt es mit der Bigband “Firemen In Swing” ein weiteres erfolgreiches Ensemble.